Der bis dato praktisch designierte Kanzlerkandidat der deutschen Sozialdemokraten lässt die Kolleginnen und Kollegen durch einen Magazinbeitrag erfahren, dass er nun doch nicht, sondern ein anderer Designierter zur Wahl antreten werde. Medial ein Scoop, in puncto interner Kommunikation ein Gau. Ein Interview.